fwm-logo.png


Wasserqualität
Versorgungsbereich

Zellingen (TWV/FWM)


Der Versorgungsbereich Zellingen wird mit Wasser der Trinkwasserversorgung Würzburg GmbH (TWV) und unseres Wasserwerks Erlach (WWE) versorgt. Durch Zu- und Abschalten einzelner Brunnen sowie der beiden Einspeisungen (TWV und/oder FWM) kann das Trinkwasser in seiner Zusammensetzung schwanken.

Das von uns abgegebene Trinkwasser entspricht in allen Parametern den Anforderungen der aktuellen Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001, Stand Januar 2018).

Gemäß § 11 der TrinkwV kann dem Trinkwasser zur Desinfektion Chlor bzw. Chlordioxid beigegeben werden.

Im Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WRMG 2007, Stand Juli 2017) werden die Härtebereiche weich (I), mittel (II) und hart (III) unterschieden. Unser zurzeit geliefertes Wasser entspricht dem Härtebereich III, dies sind mehr als 2,5 mmol/l (Millimol Calciumcarbonat je Liter) oder mehr als 14° dH (deutscher Härte, Gesamthärte).

In der Regel erfolgt eine Mischung der Wässer aus beiden Gewinnungsanlagen. In bestimmten Umbauphasen ist es aber zeitweise unumgänglich, die Versorgung jeweils zu hundert Prozent aus dem Wasserwerk Erlach (FWM) bzw. aus der Wassergewinnung Zellingen (TWV) sicherzustellen.

Ein Auszug wichtiger Parameter beider Trinkwässer ist unten zu sehen.

Der bisherige Härtebereich III (hart), dies bedeutet mehr als 2,5 mmol/l (Millimol Calciumkarbonat je Liter) oder mehr als 14° dH (deutsche Härte, Gesamthärte) wird sich in der Regel zu keinem Zeitraum ändern.

Die nachfolgend aufgeführten Gemeinden bzw. Orts- und Stadtteile werden mit Wasser aus dem Hochbehälter Zellingen versorgt:

  • Gemeinde Erlabrunn (ausschließlich TWV-Wasser)
  • Gemeinde Eisingen mit St.-Josefs Stift
  • Markt Helmstadt mit Ortsteil Holzkirchhausen
  • Gemeinde Hettstadt
  • Markt Höchberg
  • Gemeinde Kist
  • Gemeinde Leinach
  • Markt Neubrunn mit Ortsteil Böttigheim
  • Gemeinde Uettingen
  • Gemeinde Waldbüttelbrunn mit Ortsteilen Roßbrunn und Mädelhofen
  • Gut Greußenheim
  • Hettstadter Hof - Freiherr Gross v. Trockau'sche Gutsverwaltung
  • PWC-Anlage „Fronberg" (BAB A3)


Parameter

Untersuchungsergebnisse
Wasserwerk Erlach*

Untersuchungsergebnisse
TWV-Gewinnung
Zellingen**
Grenzwerte nach der
TrinkwV
ph-Wert 7,64 7,16 6,5 - 9,5
Leitfähigkeit bei 25°C 560 µS/cm 845 µS/cm 2790 µS/cm
Calcium (CA2+) 67 mg/l 142 mg/l -
Magnesium (MG2+) 18 mg/l 23,9 mg/l -
Gesamthärte 2,4 mmol/l 4,5 mmol/l -
Gesamthärte 13,5° dH Bereich "mittel" 25,3° dH Bereich "hart" -
Natrium (Na+) 15 mg/l 5,4 mg/l 200 mg/l
Kalium (K+) 3 mg/l 1,2 mg/l -
Eisen (Fe) < 0,01 mg/l <0,005 mg/l 0,2 mg/l
Nitrat (NO3-) 8,9 mg/l 37,6 mg/l 50 mg/l
Chlorid (Cl-) 31 mg/l 28,5 mg/l 250 mg/l
Sulfat (SO42-) 51 mg/l 76,9 mg/l 250 mg/l
Fluorid (F-) 0,13 mg/l 0,21 mg/l 1,5 mg/l
Pflanzenschutzmittel insgesamt nicht nachweisbar 0 mg/l 0,0005 mg/l
Uran 0,007 mg/l 0,0008 mg/l 0,01 mg/l





















 

 

 

*Stand: 03/2019
**Stand: 2018



Meldestelle und Entstördienst:

Telefon: 0800 900 76 10

Zweckverband Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) · c/o team orange · Am Güßgraben 9 · 97209 Veitshöchheim
Tel.: 0931 90076-0 · Telefax: 0931 6156 400 · E-Mail: info@fwm-wue.de

Impressum | Datenschutzhinweis