fwm-logo.png


Wasserqualität
Versorgungsbereich

Ost (FWF)


Der Versorgungsbereich Ost wird mit Trinkwasser der Fernwasserversorgung Franken (FWF) versorgt. Bei diesem Wasser handelt es sich um ein Mischwasser aus verschiedenen Grundwassergewinnungsanlagen, so dass es in seiner Zusammensetzung schwanken kann.

Das von uns abgegebene Trinkwasser entspricht in allen Parametern den Anforderungen der aktuellen Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001, Stand Januar 2018).

Gemäß § 11 der TrinkwV wird dem Trinkwasser zur Sekundärdesinfektion (für Verteilung und Lagerung) Chlordioxid beigegeben. Darüber hinaus wird zur Erhaltung der Anforderungen an die Beschaffenheit des Trinkwassers im Verteilungsnetz auch Phosphat beigegeben.

Im Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WRMG 2007, Stand Juli 2017) werden die Härtebereiche weich (I), mittel (II) und hart (III) unterschieden. Unser zurzeit geliefertes Wasser entspricht dem

Härtebereich III,
dies sind mehr als 2,5 mmol/l (Millimol Calciumcarbonat je Liter)
oder mehr als 14° dH (deutscher Härte, Gesamthärte)

Die nachfolgend aufgeführten Gemeinden bzw. Orts- und Stadtteile sowie Unternehmen werden mit Wasser der Fernwasserversorgung Franken (FWF) versorgt:

  • Gut Gieshügel der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Gemeinde Güntersleben
  • Markt Randersacker
  • Ortsteil Retzbach des Marktes Zellingen
  • Gemeinde Retzstadt
  • Markt Rimpar mit Ortsteil Maidbronn (Z)
  • Gemeinde Thüngersheim
  • Gemeinde Veitshöchheim (Z)
  • Trinkwasserversorgung Würzburg GmbH (Z)
  • Wassergewinnung Würzburg-Estenfeld GmbH (Z)

(Z): Zusatzwasserbezieher

 



 


Untersuchungsergebnisse

Grenzwerte nach der
Trinkwasserverordnung
ph-Wert 7,32                                6,5 - 9,5
Leitfähgikeit bei 25° C 917 µS/cm  2790 µS/cm
Calcium (Ca2+) 118 mg/l -
Magnesium (Mg2+) 29,1 mg/l -
Gesamthärte 23,2 °dH Bereich "hart" -
Natrium (Na+) 30,9 mg/l 200 mg/l
Kalium (K+) 2,7 mg/l -
Eisen (Fe) < 0,0005 mg/l 0,2 mg/l
Nitrat (NO3-) 19,1 mg/l 50 mg/l
Chlorid (Cl-) 59,8 mg/l 250 mg/l
Sulfat (SO42-) 139 mg/l 250 mg/l
Fluorid (F-) 0,20 mg/l 1,5 mg/l
Pflanzenschutzmittel
insgesamt
nicht nachweisbar 0,0005 mg/l
Sauerstoff (O2) 9,4 mg/l -
Uran 0,0010 mg/l 0,01 mg/l

                                                                                                                                                                             
                                                                                                                                                                                                               Stand: 03/2020



Meldestelle und Entstördienst:

Telefon: 0800 900 76 10

Zweckverband Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) · c/o team orange · Am Güßgraben 9 · 97209 Veitshöchheim
Tel.: 0931 90076-0 · Telefax: 0931 6156 400 · E-Mail: info@fwm-wue.de

Impressum | Datenschutzhinweis