fwm-logo.png

Neuigkeiten
und Stellenangebote

Aktuelles vom
Zweckverband



 


Für sicheres, sauberes Trinkwasser heute und in Zukunft

Jahrestagung der FWM in Lohr / Steinbach

26.03.2018 --- Eine qualitativ einwandfreie, sichere Wasserversorgung – diese wichtige Aufgabe der Daseinsvorsorge erfüllt der Zweckverband Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) für Teile des Landkreises Main-Spessart, des Landkreises Würzburg sowie des Stadtgebietes Würzburg. Über die vielfältigen Baumaßnahmen, die derzeit durchgeführt werden, um diese Aufgabe auf hohem Niveau erfüllen zu können, informierten sich 15 Bürgermeister aus dem gesamten Versorgungsgebiet im Rahmen der Jahrestagung der FWM in Lohr / Steinbach. Vorgestellt wurden auch ein neu eingeführtes innovatives System der Zählerablesung sowie die Aktion Grundwasserschutz der Regierung von Unterfranken.

Zu den Baumaßnahmen, die 2017 abgeschlossen wurden, zählen die Regenerierung und Entsandung der Brunnen in Erlach und Rodenbach sowie der Bau einer knapp 4 Kilometer langen Verbindungsleitung zwischen Zellingen, Leinach und Thüngersheim. Das Pumpwerk Thüngersheim wurde mit einem neuen Pultdach versehen und im Hochbehälter mit Pumpwerk Höchberg wurden die Pumpen durch neue ersetzt.

Anstehende Bauprojekte
„Auf das, was seit der Übernahme der kaufmännischen Geschäftsbesorgung für die FWM durch das team orange Ende 2016 erreicht wurde, können wir, so meine ich, zufrieden zurückblicken“, erklärt Prof. Dr. Alexander Schraml, FWM-Werkleiter und Vorstand des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg, zu dem das team orange gehört. „Mit der gleichen Energie machen wir weiter: So finden aktuell im Pumpwerk Thüngersheim Renovierungsarbeiten sowie hydraulische Installationsarbeiten im Hochbehälter Zellingen statt“, ergänzt die stellvertretende Werkleiterin Eva von Vietinghoff-Scheel.

Hier stehen ebenso wie an den Brunnen in Erlach und Rodenbach noch weitere Sanierungsmaßnahmen an. Ein Großprojekt, mit dem voraussichtlich 2019 begonnen wird, ist der Neubau des Hochbehälters mit Druckerhöhungsanlage in Kist. Noch in diesem Jahr erhält dagegen das Pumpwerk Oberleinach eine Verjüngungskur: mit der Errichtung eines Pultdachs und dem Austausch der drei Hochdruckkreiselpumpen.



 


 O.Dümig (Stv. Verbandsvors. FWM), Th.Schiebel (Landrat M.-Spessart), U.Klüpfel (Bgm. Leinach), Dr. W.Gsell (Bgm. Zellingen), E.Nuß (Landrat Wü), K.Rüger (Bereichsl. Wasser (Techn.)), E.v.Vietinghoff-Scheel (Stv. Werkl.) Prof. Dr. A.Schraml (Werkleiter)
O.Dümig (Stv. Verbandsvors. FWM), Th.Schiebel (Landrat M.-Spessart), U.Klüpfel (Bgm. Leinach), Dr. W.Gsell (Bgm. Zellingen), E.Nuß (Landrat Wü), K.Rüger (Bereichsl. Wasser (Techn.)), E.v.Vietinghoff-Scheel (Stv. Werkl.) Prof. Dr. A.Schraml (Werkleiter).

Wasserversorgung nachhaltig gesichert

Neue Verbindung optimiert Leitungsnetz

10.07.2017 --- Fast zwei Millionen Euro hat der Zweckverband Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) in den Bau einer neuen Verbindungstrasse zwischen Zellingen, Leinach und Thüngersheim investiert und damit einen wichtigen Schritt hin zu einer noch flexibleren Trinkwasser-Zukunft getan.

Während der zwölfmonatigen Bauzeit wurden duktile Gusseisenrohre mit einem Durchmesser von 400 Millimetern auf annähernd vier Kilometern Länge verlegt. Eine spezielle Umhüllung der Rohre sorgt neben hoher Druckdichtheit für eine besondere Langlebigkeit des Materials. Bis zu 8.000 Kubikmeter Wasser können ab Inbetriebnahme täglich in diesem Teilabschnitt bewegt werden.

„Die neue Leitung sichert nachhaltig die gewohnt hochwertige Trinkwasserversorgung im Versorgungsgebiet des Zweckverbands. Insbesondere unsere Kunden in Thüngersheim und Retzbach profitieren dadurch in Zukunft häufiger von dem im Erlacher Raum gewonnenen und aufbereiteten Wasser“, erklärte Landrat Eberhard Nuß im Rahmen einer offiziellen Feier zur Inbetriebnahme.

Ein weiterer Vorteil des neu errichteten Teilstücks sei, dass die einzelnen Versorgungszonen nun noch effizienter miteinander verbunden und das vorhandene Leitungsnetz optimal ausgenutzt werden könne. Dies schaffe mehr Flexibilität – insbesondere bei Versorgungsspitzen an Abenden und Wochenenden.

Zweckverbände beim Kommunalunternehmen
Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg hat im Oktober vergangenen Jahres mit seinem team orange die Erledigung der kaufmännischen Geschäfte der Zweckverbände Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) und Abwasserbeseitigung Großraum Würzburg (AGW) übernommen. Seither nutzen die Einrichtungen wirkungsvolle Synergien und erweitern damit erfolgreich den Zuständigkeitsbereich des Landkreis-Unternehmens.



 


Wasserqualität im Versorgungsbereich Zellingen

In den nächsten Monaten, nach heutiger Einschätzung bis Frühjahr 2018, sind im Hochbehälter Zellingen umfangreiche Anpassungen und Umbauarbeiten erforderlich. Für diesen Zeitraum erfolgt die Trinkwasserversorgung mit einem Mischwasser aus dem Wasserwerk Erlach (WWE) des Zweckverbandes Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) und der Wassergewinnung Zellingen der Trinkwasserversorgung Würzburg GmbH (TWV).

In der Regel erfolgt eine Mischung der Wässer aus beiden Gewinnungsanlagen. In bestimmten Umbauphasen ist es aber zeitweise unumgänglich, die Versorgung jeweils zu hundert Prozent aus dem Wasserwerk Erlach (FWM) bzw. aus der Wassergewinnung Zellingen (TWV) sicherzustellen.

Einen Auszug wichtiger Parameter beider Trinkwässer finden Sie hier.

Der bisherige Härtebereich III (hart), dies bedeutet mehr als 2,5 mmol/l (Millimol Calciumkarbonat je Liter) oder mehr als 14° dH (deutsche Härte, Gesamthärte) wird sich zu keinem Zeitraum ändern.

Zur Desinfektion kann dem Trinkwasser gemäß Trinkwasserverordnung (TrinkwV) prophylaktisch Chlordioxid bzw. Chlor zugegeben werden.




Wir sind umgezogen!


Sie finden uns ab sofort am Betriebssitz des

team orange
Am Güßgraben 9

97209 Veitshöchheim.

Bitte beachten Sie auch unsere neue Telefon- und Faxnummer: 0931 / 6156 400.
Per E-Mail sind wir erreichbar unter fwm@team-orange.info.





Kostenfreie Servicenummer (Meldestelle und Entstördienst):

Telefon 0800 999 333 8

Zweckverband Fernwasserversorgung Mittelmain (FWM) · c/o team orange · Am Grüßgraben 9 · 97209 Veitshöchheim
Tel. & Fax 0931 6156 400 · E-Mail: fwm@team-orange.info

Impressum/Datenschutzhinweis